Eh das Jahr schon wieder vorüber ist…

Veröffentlicht von hmichel777 am

will ich doch mal wieder etwas schreiben. Im vergangenen Jahr war ich ja schon etwas schreibfaul und auch in diesem Jahr ist das scheinbar nicht besser. Ganz faul war ich allerdings nicht.

Anfang März habe ich mir den Karpaltunnel der linken Hand freischneiden lassen. Vor rund 10 Jahren hatte ich das auch schon mal an der rechten Hand. Die Operation verlief gut. Die Narbe quält mich noch ein wenig. Da sich nach dem Fädenziehen eine kleine Entzündung eingestellt hatte, sieht die Narbe nicht so schön aus, wie sie könnte und sie spannt ab und zu.

Inzwischen kann ich aber schon fast alles wieder machen. Geocaching geht und heute habe ich erstmalig wieder den Langbogen in der Hand gehalten. Nur auf der linken Hand abstützen darf ich mich noch nicht.

Corona hat unser Leben ja seither auch ein wenig durcheinander gewürfelt. Ich war ja ohnehin zu Hause und somit quasi in Quarantäne, als es in Deutschland so richtig los ging. Auf Homeoffice hatte ich mich wegen der Hand-OP ohnehin vorbereitet und einen kleinen Berg von Arbeit mit nach Hause genommen. Langweilig war mir so nicht und ich konnte in bescheidenem Umfang meinen Beitrag in der Krise leisten.

Außerdem habe ich in dieser Zeit mein angekündigtes Buch fertiggestellt. Wer gerne Reisegeschichten liest und wen meine Geocachingerlebnisse interessieren, der hat jetzt die Möglichkeit beim Buchhandel nach „Mit der Titobahn von Belgrad nach Bar“ zu suchen und ein gedrucktes Taschenbuch zu erwerben.

Die ebook-Variante sollte in den nächsten Tagen dazukommen.

Wem der Aktionspreis von 2,49 € für das eBook zu teuer ist, darf mir gerne eine Mail schreiben.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.