« Older Entries Subscribe to Latest Posts

4 Okt 2016

Tour der Einheit

Posted by hmichel777. No Comments

Wiedereinmal habe ich den Tag der Deutschen Einheit für einen Ausflug ins Beitrittsgebiet genutzt. Man muss ja mal schauen, was mit dem Soli so gemacht wird 😉

Von mir zu Hause bis zur „innerdeutschen Grenze“ sind es ca. 75 km. Direkt hinter Philippsthal hört Hessen auf und fängt Thüringen an.

dscn3888

Da ich schon ein paar mal in der Gegend war, gab es auf hessischer Seite nicht mehr allzuviele Caches zum Finden. Die eine oder andere Lore war neu mit einer Dose versehen und so gab es drei Funde auf hessischer Seite.

20161003_090106

Was mit dem Soli gemacht wurde, hab ich mir dann zuerst in Vacha angesehen. Da hat sich seit der Wende doch einiges getan. Es ist richtig hübsch geworden.

dscn3889

In der Gegend liegen einige Earthcaches, die hatte ich mir als Orientierungspunkte und Ziele herausgesucht. Der erste lag auf dem Öchsenberg, gemeinsam mit zwei Tradis und einem Multi. Für den Multi war ich zu blöd und einen Tradi habe ich nicht erreicht, da ich keinen für mich ungefährlichen Zugang gefunden habe. Dafür brachte mich der andere Tradi zu einem Mini-Lostplace.

dscn3890

Der Öchsenberg ist 627 Meter hoch und das spürt man beim Aufstieg deutlich 🙂 Oben angekommen hat man eine herrliche Aussicht auf Vacha, Philippsthal und die Rhön und schon deshalb hat sich die Mühe gelohnt.

dscn3902

Entlang der Earthcaches ging es dann bis zum Erdfallsee „Kutte“ bei Bernshausen.

20161003_140827

Von dort ging es wieder über Vacha nach Hause. An der Brücke der Einheit habe ich noch mal kurz gehalten und bin einmal rüber gelaufen.

20161003_151035

Zweimal bin ich nass geworden, drei Trabis habe ich gesehen und 28 Geocaches gefunden.

dscn3913


Quelle: youtube.com

26 Sep 2016

Homezone geputzt

Posted by hmichel777. No Comments

Am Samstag rief ein Cacherpaar zum Reinemachen in den Knüll. Da das ja quasi meine zweite Homezone ist und ich die Landschaft dort wirklich toll finde, bin ich dem Ruf natürlich auf die Ibrakuppe gefolgt.

20160924_0953091

Den Weg zum Event nutzte ich, um einige Dosen zu finden und da es auch oberhalb der Eventlocation noch einen gelösten Ratehaken zum Finden gab, musste ich vor der „Arbeit“ da auch noch hin.

Die Aktion fand mit personeller und später kulinarischer Unterstützung des Waldeigentümers statt. Dieser schickte einen seiner Forstmitarbeiter und der wiederum organisierte Bratwürstchen und Kartoffelsalat.

Die zahlreich erschienenen Cacher wurden in mehrere Gruppen aufgeteilt. Ein Teil widmete sich einer Fläche, die von Baumschnittabfällen befreit werden musste, ein anderer Teil zog klassisch mit Mülltüte los, dem schloss ich mich an. Nach 2,5 Stunden brachten wir es auf eine halbe Tüte Müll, weil der Wald schon vorher sauber war.

20160924_1309551

Das war ein schöner sonniger Vormittag.

4 Sep 2016

Sieben auf einen Streich…

Posted by hmichel777. No Comments

Nordhessen ist toll.

Schon länger wollte ich gerne eine Hand voll Earthcaches in und um Volkmarsen besuchen. Gestern war es so weit und ich wurde mit spektakulären An- und Aussichten belohnt.

DSCN3821

DSCN3826

Die Earthcaches „Hollenkammer“ und „Huckershöhlen“ waren alleine schon die weite Anfahrt wert. Insbesondere bei den Huckershöhlen fühlte ich mich ein wenig nach Finnland an den Haukkalampi versetzt. Die aus dem „Nichts“ auftauchende Felswand war wirklich beeindruckend.

Außer den Earthcaches und einer Wanderrunde im Wald am Schluss hatte ich keine festen Ziele uns so ließ ich mich von Earthcache zu Earthcache treiben und nahm hier und da noch die eine oder andere Dose am Wegesrand mit und bekam dabei tolle Plätze gezeigt.

DSCN3832

DSCN3829

Spektakulär war der letzte der Earthcaches „Scharfer Stein“ am Fuß der Kugelsburg. Nach Erledigung der Aufgaben hab ich mir die Burg noch angesehen und auch den Bergfried bestiegen. Bereits am Eingang wurde auf das „Betreten auf eigene Gefahr“ verwiesen. Im Inneren wusste ich warum. Schon die Betontreppe machte keinen vertrauenserweckenden Eindruck – 5-10cm Beton scheinen nicht sonderlich tragfähig… aber der Hit waren die Eisenleitern auf halber Höhe und am Schluss, bevor es oben ins Freie ging. Belohnt wurde der Angstschweiß mit einer tollen Aussicht.

DSCN3845

DSCN3854

DSCN3849

DSCN3850

Mein letztes Ziel lag bei Breuna im Wald – eine Runde mit 25 Geocaches.

20160903_115239

20160903_121847

Die Sitzgelegenheit am Waldkindergarten habe ich für die Mittagspause genutzt.

20160903_125703

Kurz vor der Heimkehr gab es nochmal eine spektakuläre Aussicht auf den Desenberg bei Warburg.

DSCN3858

Mit einem DNF, insgesamt 52 Funden und davon sieben Earthcaches bin ich dann nach Hause gefahren 😀

15 Aug 2016

Ein Ausflug ins Kriminalmuseum…

Posted by hmichel777. No Comments

Mika und ich haben von Samstag auf Sonntag im Shelter übernachtet, sind mit dem Sonnenaufgang aufgestanden, haben gefrühstückt und sind Richtung Udenhausen (Vogelsbergkreis) aufgebrochen, um dort 27 Ratehaken von der Landkarte zu beseitigen (GC6NKRN). Ich bin ja nicht so der Rätselfreund (ja, ich verwende auch Lösungen, die mir „zugespielt“ werden). In diesen Fällen war das aber nicht so tragisch, da man lediglich jeweils ein Puzzle lösen musste (das kann ich gerade noch so).

20160814_102357[1]

Auf dem Weg dorthin konnten wir noch den einen oder anderen Beifang-Cache mitnehmen und vor Ort angekommen haben wir noch schnell einen Multi zuende gelöst, den ich bereits bei einem meiner früheren Besuche angefangen hatte. Auf dem Weg in den Wald begegneten wir erst einem Hundemuggel und wurden dann von einem Wanderer mit Rucksack verfolgt. Am Final des Multis stellte sich dann raus, dass es ein Reviewerpaar war, das uns folgte und wir dann auch noch seine Hilfe bei der Suche nach der Dose brauchten 😉

Den Rest des Weges haben wir uns von ihnen abgesetzt und waren dann tatsächlich in der Lage alle Dosen alleine zu finden.

20160814_101237[1]

Die Runde durch den Wald war super. Das Wetter war herrlich. Dadurch, dass wir so früh aufgebrochen waren, war es schön kühl und die Hitze holte uns erst ein, als wir schon auf dem Heimweg waren. Alle Dosen waren fair versteckt.

Auf dem Heimweg haben wir einen Abstecher über Willofs gemacht und Elvis aufgesucht (GC4CA4G). Insgesamt waren es dann 38 Dosen.

20160814_094852[1]

30 Jun 2016

RidgeMonkey deep fill

Posted by hmichel777. No Comments

Mein Kumpel hat mir seinen RidgeMonkey deep fill zum Testen überlassen…

DSCN3654

Ein Sandwichtoaster für den Gaskocher, also für unterwegs, draußen, fürs Wandern, Geocaching, Camping, Angeln, Bushcraften.

Er verfügt außen über Rillen, die die Hitze gleichmäßig verteilen sollen und eine Klemme, um Deckel und Boden (oder umgekehrt) zusammenzuhalten. Die Griffe werden nicht heiß. Der Toaster macht einen stabilen und wertigen Eindruck. Der Toaster liegt auch in geöffnetem und gefülltem Zustand sicher auf dem Kocher, woran ebenfalls die Rillen ihren Anteil haben, weil er nicht hin- und herrutscht.

DSCN3655

Gestern hab ich das gute Stück endlich im Garten ausprobieren können. Im ersten Anlauf hab ich es bestimmungsgemäß mit Toasts versucht. Zugegeben, ich hab 3 Anläufe gebraucht, bis ich es raus hatte, dass mir die Toasts nicht schwarz wurden, weil die Hitze meines Kochers doch recht ordentlich vom Toaster aufgenommen wurde. Aber mit ein wenig Übung ging es dann.

Im Anschluss noch ein paar Schinkenwürfel und Ćevapčići – das grenzte dann schon an Foodporn:

DSCN3659

Die Hitze wird wirklich sehr gut und gleichmäßig übertragen, die Hackfleischröllchen waren ruck zuck durch und knusprig angebraten.

Mehr ging nicht rein (in meinen Magen).

Reinigen lässt er sich, dank der Superbeschichtung, wirklich sehr einfach.

Das gute Stück wiegt ca. 500g. Damit ist er für UItraleichtmehrtagestouren weniger gut geeignet. Für kurze Trips im Wald oder bei allem wo das Auto nicht weit ist, ist er perfekt um die Outdoorküche zu bereichern.

 

12 Jun 2016

Der Steiger kommt…

Posted by hmichel777. No Comments

…heute nicht in den Wald 😀

Sämtliche Geocacher Deutschlands sind an diesem Wochenende auf der Zeche Zollverein in Essen und feiern sich – nur ich nicht – ich bin im Wald und suche Dosen.

Nachdem ich mir mit dem Giga in Mainz den Rest mit großen Geocachingevents gegeben habe, genieße ich bewusst die Ruhe im Wald, während alle anderen zum Rudelcachen gehen 😄

DSCN3640[1]

Heute war ich mal wieder auf dem Eisenberg im Knüll. Von Oberaula bis auf den Berg hinauf gab es 15 neue Dosen. Leider nur in einer Richtung, da wir die Gegenrichtung neulich schon mal leergecacht haben und diese Dosen hier später kamen.

DSCN3641[1]

So ging es (fast) ohne Dosen den Berg wieder hinunter. Weil ich noch Zeit hatte, habe ich auf dem Rückweg einen kleinen Abstecher zu einem Kurzmulti gemacht.

DSCN3649[1]

Zum Abschluss waren dann noch sieben Dosen auf der anderen Seite vom Eisenberg drin, die ebenfalls zur Abrundung einer bestehenden (und von mir schon gefundenen) Runde gelegt wurden. Diesmal ging es aber erst runter und dann wieder hoch 😀

Tatsächlich gibt mir die Stille im Wald mehr als so eine Geocaching-Kirmes. Ich kann mit Geocaching-Socken, dem TB-Listentausch und dem anderen Schnick-Schnack und so vielen Menschen auf einem Haufen einfach nichts anfangen. Der Rehbock und der Hase, die ich heute im Wald gesehen habe, waren spannender. Leider waren Sie für mich und die Kamera zu schnell, so konnte ich nur dieses Tier „einfangen“:

DSCN3645[1]

Die beiden „Runden“ und ein wenig Beifang brachten es auf 28 Dosen und einen DNF.


Quelle: Wikipedia

9 Jun 2016

Outdoordeals

Posted by hmichel777. No Comments

…ich bin jetzt Partner bei Outdoordeals – mal sehen, wozu das gut ist.
Die Angebote sehen jedenfalls nicht schlecht aus:

Outdoor Deals und Angebote – OutdoorDeals.de
Outdoor Deals

17 Mai 2016

Nur ein Stift und ein GPS-Gerät

Posted by hmichel777. No Comments

…so lautet der Titel meines ersten eigenen Buches 🙂

Nachdem ich im vergangenen Jahr für Bruder Leichtfuß ein Kapitel für sein Buch schrieb, war ich etwas angefixt ein eigenes Projekt umzusetzen. Der Rohling lag schon länger dafür bereit und musste nur noch ein wenig verfeinert werden. Außerdem musste ich noch ein paar Leute wegen der Rechte am Bild befragen und einen passenden Verlag finden. Dank Internet ist das heute ja recht einfach und mit books-on-demand bin ich schnell fündig geworden. Nachdem ich mit dem Autorentool ein wenig kämpfen musste, ist mein Werk inzwischen fertig. Einige ausgewählte Testleser durften das Buch probelesen und man hat mir glaubhaft versichert, dass es sich angenehm lesen würde 😉

Deshalb wird das Buch jetzt ab 21.5.2016 mit der ISBN 9783839199916 zum Kaufpreis von 1,49 € im Online-Buchhandel angeboten.

20150714_174717

Bei Amazon kann man das Buch schon vorbestellen: https://www.amazon.de/Nur-ein-Stift-GPS-Gerät-Geocachen-ebook/dp/B01FSKK5NS

11 Apr 2016

London war letzte Woche, Riga fällt aus

Posted by hmichel777. No Comments

Eigentlich war geplant, nach dem Familienausflug nach London in der vergangenen Woche, dass ich heute in Riga sein sollte… Krankheitsbedingt musste dieser Ausflug leider ausfallen, da war ich heute kurzerhand in Feldatal – ist ja auch schön dort. Eine Runde ums Dorf, „Feldatal-Süd“, alle schön durchnummeriert und ein wenig Beifang brachten es auf 26 Caches heute. Bilder habe ich keine gemacht, dafür gibt es jetzt welche aus London.

image371

Wir haben in vier Tagen viel gesehen und erlebt. Zuerst waren wir in Westminster mit den Houses of Parliament, Big Ben, Westminster Abbey und dem Parliament Square. St. Paul’s haben wir besichtigt und London von oben gesehen. In der Abbey Road sind wir, wie die Beatles, über den Zebra-Streifen gegangen und die Mauer vom Studiogelände hab ich auch vollgekritzelt 😉 Sherlock Holmes haben wir besucht und bei Kate&William waren wir auf Toilette und haben deren WLAN für lau genutzt. Den Tower und die Tower-Bridge wollten wir mal bei Nacht sehen und bei Harrods und Madame Tussauds waren wir auch. Shopping in der Oxford Street, in Covent Garden und natürlich Tee bei Twinings und der eine oder andere Pub waren auch noch drin. Natürlich mussten wir um 16.50 Uhr in Paddington mal sehen, ob der Zug noch fährt, ob Paddington Bear noch auf der Bank sitzt und für Mika waren wir in Camden Town.

Da wir längst noch nicht alles gesehen haben, haben wir viele gute Gründe nochmal nach London zu reisen 🙂

17 Jan 2016

Überall Schnee :)

Posted by hmichel777. No Comments

Wenn ich in meine Twitter-Timline schaue, dann schreiben alle seit Tagen von „weißem Zeug“, „das Dings“ oder einfach auch nur „der Scheiß“. Ich warte seither darauf, dass es auch bei uns endlich schneit und heute früh war es so weit und endlich ist alles weiß.

Vom Cachen hält mich das nicht ab, auch wenn die Fahrt ins Zielgebiet etwas länger gedauert hat, weil der Räumdienst noch nicht überall unterwegs war.

Mein Ziel war heute Ungedanken bei Fritzlar, wo ich neulich schon mal einen Teil einer „Runde“ aus vielen Ratehaken gemacht habe. Die Rätsel waren nicht sehr schwer und die Finals waren dann wie Tradis schön an Wegen entlang recht leicht zu finden. Daher wusste ich, dass die Dosen in speziellen Behältern an den Bäumen hängen würden, also für eine verschneite Landschaft genau richtig.

DSCN3266

DSCN3259

DSCN3262

DSCN3263

DSCN3265

Bei einer Dose bin ich nicht fündig geworden und verrechnet hatte ich mich auch. So blieben mir zwei Bonusdosen verborgen, aber das macht nichts. Ich komme wieder.