Eineinhalb Besenstiele und 80 Löcher

Veröffentlicht von hmichel777 am

… hab ich gebraucht, bis mein Rohmaterial zu Stabru-Sprossen verarbeitet war.
Ich habe alte Besenstiele in 8,5 cm lange Stücke geschnitten. 5 cm verschwinden in der Sprosse, 3,5 cm bleiben für die Steckverbindung draußen. Die Besenstiele boten sich an, weil die 1. übrig waren und 2. genau 2,4 cm Durchmesser haben und 2,4 cm bei meinen 30mm Sprossen mit 3mm Materialstärke genau das Innenmaß abbilden. Das Seil wird 8mm stark sein.

20 Sprossen

Gewicht einschließlich Karton bisher 4,5 kg.

Kategorien: Technik

4 Kommentare

mo-cacher · 28. März 2009 um 16:06

Ein Video von dem Ding im EInsatz wenns fertig ist wäre mal ganz spannend!

coolbahia · 28. März 2009 um 16:59

Das Ding wird nie zum Einsatz kommen, wenn seine Frau merkt, dass er 2 von ihren guten Besen dafür verarbeitet hat 😉

ElliPirelli · 28. März 2009 um 18:32

Irgendwie hat mich ja die Überschrift irritiert, was sind denn Bestenstiele…
Aber jetzt weiß ich es ja: Das sind die besten Stiele!

4,5kg ohne Seil? Wird ja definitiv nicht mein Hilfsmittel!

Aber schön, daß man die Entstehung so mitverfolgen kann…

hmichel777 · 28. März 2009 um 20:13

oops – das gibt 5 Glückspunkte fürs Korrekturlesen 🙂

Schreibe einen Kommentar zu ElliPirelli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.