Mega Catalunya

Veröffentlicht von hmichel777 am

Das Hauptziel unserer Reise an die spanische Küste begann gestern offiziell um 10.00 Uhr. Schon in der Warteschlange für den Einlass konnte man den ersten Sonnenbrand des Tages bekommen.

image

Es dauerte gefühlt eine Ewigkeit, um eingelassen zu werden. Die erste Station war ein Tisch, an dem man sich ein äußerst wichtiges Namensschild anfertigen konnte.  Die Schlange wurde dann am Eingang in drei Gruppen aufgeteilt,  je nach angemeldetem Namen. An der individuellen Anmeldestation wurden die vorbestellen Shirts, Coins und Tickets für die Zusatzevents ausgehändigt. Das ging aufgrund der Vorsortierung sehr schnell.

image

Wir haben dann zunächst meinen Beitrag zum Fotowettbewerb abgegeben und uns dann den beiden Shops zugewandt, die dort ihre Geocache-Gadgets feilboten.

image

Die Austellung der Geocaches hat uns auch wieder die eine oder andere Anregung gebracht und bei der Coin-Ausstellungen gab es viele nette Coins zu sehen. Nachdem wir uns noch mit den Beschreibungen und Koords für die Labcaches versorgt hatten, sind wir losgezogen, um den einen oder anderen schönen Geocache zu finden und um nochmal ein paar landestypische Spezialitäten für das Mittagessen einzukaufen.

image

image

Nach einer kurzen Siesta waren wir noch am Strand baden, ehe wir am frühen Abend zum Mega-BBQ aufbrachen. Auf dem Weg dortin haben wir noch Postkarten besorgt,  beschrieben und versandt. Mal sehen, wer eher zu Hause ankommt :).

image

Schon von Ferne konnte man den Geruch von Gegrilltem wahrnehmen und das lockte uns zum Eventgelände.

image

Der Einlass war wieder wohlorganisiert. Rund 500 Gäste zum Grillen kann man nicht einfach so aufs Essen loslassen. Aber auch hier ging alles zügig.

image

Die Plätze waren bereits eingedeckt und es standen Rotwein, Wasser und die Vorspeise bereit. Auf Kommando durfte man sich dann für das Grillfleisch und geröstetes Brot anstellen.

image

image

Nach dem Essen verbrachten wir noch eine geraume Zeit in dieser chilligen Atmosphäre,  ehe wir mit Rücksicht auf den lang werdenden Sonntag in unser Appartement zurück kehrten und den Tag mit einem eiskalten Cruzcampo endgültig abschlossen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.